Hier möchte ich euch Tipps, Empfehlungen, interessantes und neuigkeiten rund um eBooks, eBook-Reader und zubehör weitergeben.

Neuer Kindle Oasis von Amazon

Der neue eBook-Reader "Kindle Oasis" wurde von Amazon heute vorgstellt. Das besondere an dem Reader ist das die dickere Griffseite des Tablets mit dem Großteil der Technik wie Akku und LED-Beleuchtung vollgepackt wurde, und die andere seite dünner ist als jeder andere Reader was das halten mit einer Hand erleichtert da der Schwerpunkt auf die Seite der haltenden Hand verlagert wird. Dreht man den Reader um 180 Grad so erkennen die Lagesensoren sofort die Position und schwenken den Text im Bildschirm passend um. Auch die beiden Knöpfe zum Umblättern passen sich entsprechend an.

 

Die nächste besonderheit des leichten Reader mit 131 Gramm ist die mitgelieferte Schutzhülle in der der Zweitakku verbaut ist. Heftet man die magnetische Hülle an den Reader so lädt er sich sofort auf. Wenn man den Reader mit Schutzhülle am Strom angeschlossen hat, lädt sich zuerst der Hauptakku und dann der größere in der Hülle auf. Das Gesamtgewicht des Readers mit der Schutzhülle beträgt dann 238 Gramm wobei dann aber auch der Vorteil der dickeren Griffseite schwindet und man dann gezwungen ist die Hülle abzunehmen. Der Oasis mit 3G wiegt jeweils 2 Gramm schwerer als die Variante ohne 3G.

Das E-Ink Display misst sechs Zoll bei einer Punktdichte von 300dpi was den Spezifikationen von Kindle Paperwhite, des Kindle Voyage oder auch des guten Tolino vision 3HD entspricht.

 

 

 


0 Kommentare

Geschenkideen zu Weihnachten

Man muss nicht viel Geld ausgeben um einen Menschen zu Weihnachten glücklich zu machen. Ihr habt noch keine Geschenkidee was Ihr eurem liebsten oder liebster schenken wollt ? Wie wäre es mit einem Kindle ? Oder wenn die liebste/liebster schon einen hat dann das passende Zubehör ? Zum Beispiel eine Passende Lederhülle oder einer Leselampe. Lasst euch inspirieren und schaut euch eine zusammenstellung an.


0 Kommentare

Gratis eBook mit 119 Smoothie Rezepten

In der Herbst - und Winterzeit leidet man besonders an Vitaminmangel. Das muss aber nicht sein wenn man ein paar gute Rezepte für Gesunde Smoothies kennt. Bei Amazon habt Ihr jetzt die möglichkeit für euren Kindle ein Kostenloses eBook mit 119  Rezepten für Smoothies zu holen. Ob zum Abnehmen, für Kinder, Schwangere und Veganer, es ist alles dabei.


0 Kommentare

Umfrage zu eBooks

Jeder Vierte liest digitale Bücher

  • Bitkom-Umfrage: E-Books haben sich auf dem Buchmarkt etabliert
  • Neben dem Kauf gewinnen alternative Nutzungsmodelle an Bedeutung
  • Bei den Lesegeräten Trend zu Smartphones und Tablet Computern

Berlin, 6. Oktober 2015 - Ein Viertel (25 Prozent) der Bundesbürger liest digitale Bücher (E-Books). Das ist ein Anstieg von einem Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. Der Anteil der E-Book-Nutzer an der Bücher lesenden Bevölkerung liegt sogar bei 33 Prozent. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 2.325 Personen ab 14 Jahren ergeben. „E-Books sind heute fester Bestandteil der digitalen Medienwelt und erreichen ein Massenpublikum“, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse. Dabei habe dieser Markt sein Potenzial noch längst nicht ausgereizt. Laut Umfrage können sich 35 Prozent derjenigen, die derzeit keine digitalen Bücher lesen, vorstellen, in Zukunft zum E-Books zu greifen. Gleichzeitig gibt es viel Bewegung beim Vertrieb von digitalen Büchern: Neben dem Verkauf einzelner E-Books gewinnen neue Nutzungsmodelle wie Flatrates, die Leihe oder werbefinanzierte Formate an Bedeutung.

 

Nach den Ergebnissen der Umfrage sind E-Books über die verschiedenen Altersgruppen hinweg nahezu gleichermaßen beliebt. 32 Prozent der 14- bis 29-Jährigen und 30 Prozent der 30- bis 49-Jährigen lesen E-Books. Unter den 50- bis 64-Jährigen sind es 28 Prozent. Erst in der Altersgruppe ab 65 Jahren liegt die Nutzung mit 11 Prozent deutlich unter dem Durchschnitt. Die Nutzer von E-Books schätzen vor allem, dass die Bücher jederzeit zur Verfügung stehen (77 Prozent) und keinen Platz wegnehmen (75 Prozent). Wer keine E-Books nutzt, bevorzugt vor allem die sinnliche Wahrnehmung gedruckter Bücher (49 Prozent), empfindet die Lesegeräte als zu teuer (44 Prozent) oder möchte nicht auf einem Bildschirm lesen (39 Prozent).

Das wichtigste Lesegerät für E-Books ist bei den befragten Nutzern aktuell der Laptop mit einem Anteil von 41 Prozent. Dicht dahinter folgt das Smartphone mit 38 Prozent. Ein Drittel der E-Book-Nutzer lesen digitale Bücher mit speziellen E-Readern wie Kindle, Tolino oder Kobo. Ein Fünftel (21 Prozent) verwendet noch einen stationären Computer und fast genauso viele einen Tablet Computer (20 Prozent). „Die Smartphones werden größer, die Tablets leichter und die Bildschirme in beiden Geräteklassen schärfer“, sagte Berg. „Das spricht dafür, dass E-Books in Zukunft verstärkt auf Mobilplattformen wie Smartphones und Tablets gelesen werden. Über entsprechende Apps können die Nutzer auf die Inhalte zugreifen.“ Der E-Reader werde aber dank langer Akkulaufzeiten seine Nische bei Viellesern behaupten. Nach Bitkom-Prognosen werden im laufenden Jahr 25,6 Millionen Smartphones und 7,7 Millionen Tablets, aber nur 600.000 E-Reader in Deutschland verkauft.

 

Die mit Abstand wichtigsten Bezugsquellen für E-Books sind laut Umfrage mit 70 Prozent Online-Buchshops wie Amazon, buch.de, ebook.de oder Thalia.de. Fast ein Viertel (24 Prozent) der Befragten kauft Bücher in den vorinstallierten Shops der Lesegeräte, zum Beispiel dem Kindle Store, dem Tolino-Shop oder dem iBook Store. Immerhin 13 Prozent beziehen E-Books direkt bei den Autoren und 7 Prozent auf den Webseiten der Verlage. „Neben dem Kauf einzelner E-Books etablieren sich alternative Nutzungsmodelle“, sagte Berg. Bereits die Hälfte (50 Prozent) der befragten Leser mache von solchen Angeboten Gebrauch. Fast ein Drittel (32 Prozent) der Befragten leiht E-Books über öffentliche Bibliotheken aus. Im vergangenen Jahr waren es erst 25 Prozent und im Jahr davor nur 17 Prozent. Das Ausleihen bei kommerziellen Anbietern wie Skoobe oder Kindle Unlimited wächst von 16 Prozent im Vorjahr auf 19 Prozent. Hier zahlen die Kunden eine monatliche Pauschale und haben dann Zugriff auf den gesamten Katalog. Gut ein Viertel (27 Prozent) nutzt frei verfügbare E-Books. Dabei handelt es sich vor allem um Klassiker, bei denen der Urheberschutz abgelaufen ist. Zudem gibt es inzwischen rein werbefinanzierte Dienste für E-Books. Nur 5 Prozent der Befragten zahlen pro Seite, was vor allem bei wissenschaftlichen Publikationen von Bedeutung ist.

Viele Leser nutzen die Möglichkeiten des Internets, um sich online über Bücher auszutauschen. Insgesamt ein Fünftel (21 Prozent) der befragten E-Book-Nutzer teilt Leseerfahrungen im Internet mit anderen. Mit Abstand am beliebtesten ist das Schreiben von Rezensionen in Online-Shops. 12 Prozent der Leser machen davon Gebrauch. Immerhin 8 Prozent nutzen spezielle E-Book-Apps, um Textstellen zu markieren und diese mit anderen zu teilen. 5 Prozent machen das ohne Unterstützung durch eine Software, indem sie den Text kopieren und diesen zum Beispiel in sozialen Netzwerken teilen.

 

Ein großer Erfolg in der E-Book-Szene sind Bücher und Texte, die von den Autoren selbst veröffentlicht wurden. Unter den hundert meist verkauften E-Books stammt inzwischen rund die Hälfte von solchen Self Publishern. In der Umfrage geben ein Fünftel (21 Prozent) der E-Book-Nutzer an, schon bewusst Texte von verlagsunabhängigen Autoren gelesen zu haben. „Beim Self Publishing zeigen sich die Stärken des Internets“, sagte Berg. „Die Autoren können mit geringem Aufwand ihre Texte selbst im Internet veröffentlichen. Sind sie erfolgreich, müssen sie sich keinen Verlag mehr suchen, sondern werden von den Verlagen gefunden.“

 

Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 2.325 Personen ab 14 Jahren befragt. Darunter waren 577 E-Book-Leser, die vertieft zu ihrem Nutzungsverhalten befragt wurden.

 

Quelle: bitkom

0 Kommentare

Unterschiede zwischen eBook und Buch

Interessiert euch auch der Unterschied zwischen eBook und Buch ? Hier auf dieser Grafik könnt Ihr die Entwicklung zwischen eBook und Buch sehen, was am meisten wo gelesen wird, das Leseverhalten usw.

Infografik eBook vs. Buch
0 Kommentare

Günstige eBook-Reader

Bei Amazon habt Ihr die möglichkeit günstige, Zertifizierte und Generalüberholte eBook-Reader zu bekommen. Es gibt zum Beispiel ein Kindle mit dem Touch-Display das mit einigen Spezialangeboten Ausgestattet ist, wie einem Vokabeltrainer, X-Ray und Kindle FreeTime um Kindern das Lesen schmackhaft zu machen. Natürlich besitzt der Kindle auch eine Wlan Schnittstelle und hat jetzt einen schnelleren 1-GHz-Prozessor verbaut. Außerdem bietet das Display euch auch die möglichkeit bei hellem Sonnenlich zu lesen da es nicht Spiegelt.

Ich denke es ist ein gutes Einstiegsmodell für Kinder weil es nicht besonders viele extras bietet, wovon Kinder schnell abgelenkt werden können. Weitere Infos und bewertungen findet Ihr auf dem Banner auf Amazon.


0 Kommentare

Auf allen Langstreckenflügen der Lufthansa eBooks Online streamen

Am 15.10.2015 hat Lufthansa in seiner Pressemitteilung mitgeteilt das es demnächst möglich ist auf Langstreckenflügen mit jedem Internetfähigen Endgerät eBooks online zu streamen. Damit habt Ihr dann die möglichkeit über das FlyNet-Portal für deutschsprachige Bücher euch die passende Lektüre für die Reise zu finden. Zusätzlich könnt Ihr über die Sobooks-Plattform mit anderen Lesern über bestimmte Buchpassagen diskutieren und diese über Soziale Netzwerke teilen. Nach der Vorstellung der vorgeschlagenen Bücher könnt Ihr eure Werke  als Probe auf euerem Endgerät lesen und  bei gefallen kaufen. Ihr bezahlt entweder per Electronic Cash oder mit Miles & More Meilen, letzteres ist sogar für Miles & More Nutzer eventuell effektiv Kostenlos da man ja mit jedem Flug Meilen sammelt.

Als Lufthansa Kunde hat man auf der gesammten Langstreckenflotte ein Breitband-Internet-zugang via WLAN, das in allen Klassen.

Weitere und genauere Infos findet Ihr hier.

0 Kommentare

Die 3 besten eBook-Reader

Heute will ich euch die 3 besten eBook-Reader im schnelldurchlauf empfehlen die ich euch aus den Tests herausgesucht habe. Klar man könnte die Liste erweitern, aber je mehr man zur Auswahl hat, um so unentschiedener wird man.

 

Platz 1

 

Der Amazon Kindle Voyage mit dem frontbündigem Rahmen ist das schlankeste Kindle das es momentan gibt. Sein Hochauflösendes 300 ppi-Display gibt die anmutung aus einem bedruckten Papier zu lesen und das mit dem neuen intelligentem Frontlicht, ob bei Tag oder Nacht.

Durch die PagePress-Funktion könnt Ihr blättern ohne den Finger zu heben.

 

Die Vorteile:

  • sehr gutes Display - 300ppi
  • sehr lange Akku-Laufzeit

Die Nachteile

  • Kein SD-Kartenfach

 


Platz 2

 

Da der Tolino Vision 2 den Optimalen Wasserschutz dank Water Protection hat, könnt Ihr eure eBooks super am Strand oder am Pool zu lesen. Auch hier habt Ihr den Luxus das die eine Hand frei ist, während die andere liegt oder man sich im Bus festhält, zu blättern durch antippen an der Rückseite durch die tap2flip-Technologie. Falls Ihr mal zu wenig Lesestoff habt, dann habt Ihr die möglichkeit an fast 40.000 Telekom HotSpots über das kostenlose Wlan nachschub zu holen.

 

Die Vorteile:

  • Sehr gutes Display
  • großer Bildschirm

Die Nachteile:

  • Kein SD-Kartenfach

Platz 3

 

Dieses Kindle Paperwhite könnt Ihr sehr gut in den Urlaub mitnehmen, denn wenn es einmal aufgeladen ist dann hält der Akku bis zu 8 Wochen. Dank des Hervorragenden Display könnt Ihr damit auch bei ganz hellem Sonnenlicht lesen, und das entspannt und einhändig wegen des geringen Gewichts von 206 Gramm.

 

Die Vorteile:

  • Sehr gute Bildschirmeigenschaften
  • unkomplizierte bedienung
  • Lange Akku-Laufzeit

Die Nachteile:

  • Kein SD-Kartenfach

0 Kommentare

Amazon eBooks auch auf iOS und Android Geräten lesen

Wusstet ihr schon das Ihr eBooks von Amazon auf euren iOS oder Android Geräten lesen könnt ? Es ist nicht zwingend notwendig ein Kindle zu besitzen, alles was Ihr tun müsst ist einfach euch die Lese-App Kindle runterladen, Installieren und anschließend das Lesegerät in eurem Amazon Konto anmelden.

Wer jetzt Amazon Prime Kunde ist kann in der Kindle-Leihbücherei jeden Kalendermonat ein Buch Gratis ausleihen und es jederzeit abgeben ohne Rückgabefrist. Jede Anmerkung, Hervorhebung oder Lesezeichen in diesem Buch wird im Amazon-Konto hinterlegt so das falls man das Buch kauft oder nochmal ausleiht die nötigen Informationen da sind.

 

Jetzt noch etwas Off-Topic:

Alls Prime Mitglied hat man noch weitere Vorteile :

  • Kostenloser Premiumversand ( 1 Tag innerhalb D )
  • Versandkostenfrei für Artikel unter 29 EUR
  • Premiumzugang Amazon BuyVIP
  • Prime Video Unbegrenzt ( Online Videothek )
  • Prime Photos ( Speicherplatz unbegrenzt )
  • Kindle Leihbücherei ( Über 1 Mio. eBooks )
  • UPDATE : Jetzt auch Musik kostenlos hören

0 Kommentare

Empfehlung zu Weihnachten

Wie Ihr wisst, ist bald Weihnachten und deswegen ist es nie früh genug sich um Weihnachtsgeschenke und Deko zu kümmern. Auf diesem wege wollte ich euch ein eBook empfehlen wo Ihr Tipps bekommt wie man Weihnachtsgeschenke und Weihnachtsdeko häckelt, die man verschenken kann. Das Weihnachtshandbuch gibt es natürlich auch in einer gebundener Ausgabe.